Kardiologische Diagnostik in Leipzig

Im Rahmen unserer kardiologischen Diagnostik untersuchen wir die Funktionalität von Herz und Lunge und decken durch moderne Behandlungsmethoden Probleme frühzeitig auf.

Risiken frühzeitig erkennen

Herz und Lunge auf dem Prüfstand

Wir nehmen Ihr Herz und Ihre Lunge unter die Lupe. Dabei machen wir uns fortschrittliche Behandlungsmethoden wie das Herzultraschall, die Spirometrie oder das EKG zu nutze, um einen umfassenden Einblick in Ihre Gesundheit zu erhalten.

Die Untersuchungen verlaufen in der Regel schmerzlos und können innerhalb weniger Termine umgesetzt werden.

Ihre Ärztin

Dr. med. Tatiana Gindensperger ist Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie.

So läuft die Diagnostik ab

Schritt 1

Das Erstgespräch

Das Vorgespräch mit Frau Dr. Gindensperger stellt die Basis für die folgende Diagnostik dar. Im Rahmen dessen bespricht Sie mit Ihnen Ihre medizinische Vorgeschichte und erfasst Ihre Symptome.

Darüber hinaus werden Sie über das generelle Vorgehen aufgeklärt und Ihre offenen Fragen werden beantwortet.

Schritt 2

Die Untersuchungen

Je nach Ausgangssituation nutzen wir verschiedene Methoden für Ihre Diagnostik. Dazu zählen unter anderem:

  • Elektrokardiographie
  • Duplexsonographie der Carotiden
  • Echokardiographie
  • 24h Langzeit-EKG und 24h-Langzeitblutdruchmessung
  • Fahrradergometrie (Belastungs-EKG) und Spiroergometrie 

 

Die für Sie sinnvollen Untersuchungen wählen wir im Vorhinein für Sie aus und erstellen daraus einen maßgeschneiderten Diagnostikplan.

Schritt 3

Die Auswertung

Nach Abschluss aller Untersuchungen fassen wir diese für Sie in einer Auswertung zusammen. In einem Abschlussgespräch besprechen wir die Befunde mit Ihnen und stimmen, sofern nötig, die weiteren Schritte für eine Behandlung mit Ihnen ab.

Häufige Fragen

Es gibt einige Indikationen, bei denen die Durchführung einer kardiologischen Diagnostik anzuraten ist. Dazu gehören:

  • unklare Schmerzen in der Brust
  • Luftnot, insbesondere wenn diese neu aufgetreten ist
  • Beinschwellungen
  • Leistungminderungen (z.B. auch nach viralen Infekten)
  • bei erhöhtem Blutdruck
  • zur Kontrolle bei bestehender arteriellen Hypertonie
  • beim Verdacht auf Herzrhythmusstörungen (z.B. Herzrasen oder unregelmäßiger Herzschlag)
  • zur Kontrolle nach Herzoperationen und bei bestehenden Herzerkrankungen

Unsere Praxis setzt bei der kardiologischen Diagnostik auf ausgewählte, erprobte Behandlungsmethoden und modernste Technologien. 

Je nach Krankheitsgeschichte und Symptomen können folgende Untersuchungen zum Einsatz kommen:

  • Elektrokardiographie
  • Duplexsonographie der Carotiden
  • Echokardiographie
  • 24h Langzeit-EKG und 24h-Langzeitblutdruchmessung
  • Fahrradergometrie (Belastungs-EKG) und Spiroergometrie 

Es ist in der Regel keine besondere Vorbereitung für die Diagnostik notwendig. Lediglich beim Belastungs-EKG / Spiroergometrie ist es notwendig, Sportkleidung mitzubringen.

Die Kosten der Diagnostik sind von Fall zu Fall unterschiedlich und sowohl von Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte, als auch der Symptomatik abhängig.

Je nach Umfang und Art der notwendigen Untersuchungen können die Kosten entsprechend variieren. Im Rahmen eines Vorgesprächs klären wir die Planung der Diagnostik mit Ihnen ab und sind somit in der Lage, die voraussichtlichen Kosten darzustellen.

Im Rahmen der Diagnostik lassen sich unter anderem folgende Erkrankungen feststellen:

  • Strukturelle Herzerkrankungen und Herzklappenfehler
  • Koronare Herzerkrankung
  • Herzrhythmusstörungen
  • arterielle Hypertonie
  • Atherosklerose im Bereich der Carotiden

Für eine vollständige kardiologische Diagnostik planen wir in der Regel mit 3 Terminen. Diese können sich über einen Zeitraum von einigen Wochen verteilen.

Häufig können wir Sie im Anschluss an die Diagnostik auch behandeln. In Fällen mit besonderer Komplexität überweisen wir Sie in der Regel an eine Fachklinik.