Ultraschall in Leipzig

Mit dem schmerzlosen Ultraschall (Sonographie) machen wir Ihre Bauchorgane und Schilddrüse sichtbar und erhalten damit ein aussagekräftiges Bild über Ihre Gesundheit.

Früherkennung

Ein umfassender Einblick in die Gesundheit Ihrer Organe

Der Ultraschall ist als Untersuchungsmethode nicht mehr aus der modernen Medizin wegzudenken. Er ist schmerz- und risikolos, bedarf keiner Vorbereitung und gibt dabei Einblicke mit hoher Aussagekraft in die Gesundheit von Bauchorganen, Schilddrüse oder auch Lymphknoten.

Als internistische Praxis in Leipzig haben wir uns auf die Sonographie zur Früherkennung von Erkrankungen spezialisiert und nutzen hierfür modernste Technologien. Über den konventionellen Ultraschall hinaus bieten wir zudem auch Farbdoppler- und Duplexsonographien an.

Ihre Ärztin

Dr. med. Tatiana Gindensperger ist Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie.

So läuft eine Untersuchung mittels Ultraschall ab

Schritt 1

Das Vorgespräch

Zunächst sprechen über den Grund für Ihre Sonographie: Geht es Ihnen um die Krebsfrüherkennung? Oder um die Untersuchung von Gewebeveränderungen, Durchblutungsstörungen oder die Funktion Ihres Herzens?

Wir schauen uns an, ob Sie unter bestimmten Vorerkrankungen leiden und welche Medikamente Sie einnehmen. Falls es bereits Befunde, frühere Untersuchungsergebnisse oder ältere Ultraschallbilder gibt, bringen Sie diese bitte zur Erstberatung mit.

Schritt 2

Die Vorbereitung

Für eine Sonographie ist in der Regel keine spezielle Vorbereitung nötig. Über individuelle vorbereitende Maßnahmen werden Sie im Vorgespräch gegebenenfalls aufgeklärt.

Vor der Untersuchung wird Ihnen ein Gel auf Wasserbasis aufgetragen, das sich im Anschluss wieder rückstandslos entfernen lässt.

Schritt 3

Die Untersuchung

Durch die Bewegung  des Schallkopfs auf der Haut kann Frau Dr. Gindensperger die zu untersuchenden Organe und das Gewebe aus unterschiedlichen Richtungen betrachten. 

Es ermöglicht der Ärztin, die Größe des jeweiligen Organs sowie krankhafte Veränderungen zu bewerten. Die Untersuchung dauert in der Regel 10 bis 30 Minuten. 

Schritt 4

Die Nach­besprechung

Im Anschluss an die Sonographie bespricht Frau Dr. med. Gindensperger die Ergebnisse mit Ihnen. Sie erfahren, ob ergänzende Untersuchungen oder Behandlungen nötig sind. Auf Wunsch zeigt und erklärt die Ärztin Ihnen den Befund direkt am Bildschirm.

Häufige Fragen

Der Ultraschall lässt sich für die Beurteilung einer Vielzahl innerer Organe nutzen. Hierzu zählen unter anderem:

  • Leber
  • Gallenwege und Gallenblase
  • Pfortader
  • Nieren beidseits
  • Harnblase
  • Bauchspeicheldrüse
  • Milz
  • Darm
  • Prostata bzw. Gebärmutter
  • große Bauchgefäße
  • Schilddrüse
  • Lymphknoten

In der Regel müssen Sie bei einem Ultraschall nicht nüchtern erscheinen. Dies ist nur bei speziellen medizinischen Fragestellungen der Fall, bei denen wir Sie im Vorgespräch jedoch darauf hinweisen würden.

Nein, durch die Untersuchung mittels Ultraschall werden Sie keiner schädigenden Strahlung ausgesetzt.

In der Regel verläuft eine Untersuchung mittels Ultraschall schmerzlos.

Der Ultraschall von Bauchorganen und Schilddrüse gehört in der Regel zu unseren individuellen Vorsorgeprogrammen. Darüber hinaus sollte er zur Anwendung kommen, wenn länger anhaltende, ungeklärte Beschwerden wie z.B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Gewichtsverluste bestehen.

Ja, in unserer Praxis können auch Ultraschalluntersuchungen des Herzens mit moderner Technik vorgenommen werden.

Unsere Praxis ist vom 02.10. - 15.10.23 aufgrund von Urlaub geschlossen.